Das Wandern ist des Müllers Lust

… nur der Vollständigkeit halber hier der gesamte Text (von Johann Ludwig Wilhelm Müller) und die Noten (von Carl Friedrich Zöllner) zur „Titelmelodie“.

Rund um Blankenhain

Wie schon angekündigt, ein weiterer Tipp zum Wandern in der näheren Umgebung von Erfurt. Dieses Mal führt der Weg rund um den schönen Thüringer Ort Blankenhain im Weimarer Land. Ausgangspunkt ist der Parkplatz direkt an der B85 auf halben Weg zwischen Bad Berka und Blankenhain. Die genauen GPS-Daten des Parkplatzes finden sich hier.

Bad Blankenburg-7Vom Parkplatz aus läuft man ca. 100 m auf dem geschotterten Weg in den Wald hinen bis links der Goethewanderweg (großes grünes G auf weissem Grund) abzweigt. Diesem folgt 120px-LTWman bis er an einer kleinen Schutzhütte (Kreuzung von zwei geschotterten Forstwegen) auf den mit gelbem Balken auf weissem Grund gekennzeichneten Hauptwanderweg trifft. Für die nächste Stunde nutzen wir diesen Weg, der meist sehr gut ausgezeichnet ist.

Grünes Herz

Wer gern mit Karte wandert, dem sei der Verlag „grünes herz“ empfohlen, die sehr gute, aktuelle und vor allem preiswerte Wanderkarten erstellt. Für diese Tour habe ich die Karte „Bad Berka und Mittleres Ilmtal“ in 1:30000 genutzt.

BlankenhainKurz vor Blankenhain verlaufen der „gelbe Weg“ und die beiden im Bild ersichtlichen Wege auf der selben Route die am Waldbad endet. Dieses ist im Sommer immer einen Besuch wert, zumal das Wasser per Schlauchheizung (schwarze Schläuche die auf dem Dach liegen) mit der Kraft der Sonne zusätzlich erwärmt wird.

Golfresort Weimarer Land

Der Ort Blankenhein wird durchquert, indem man wieder dem mit gelbem Balken auf weissem Grund gekennzeichneten Hauptwanderweg folgt. Am Friedhof und einem Gebiet mit neu gebauten Einfamilenhäusern entlang, gelangt man schließlich an den Rand des Golfplatzes. Die in den letzten Jahren entstandene 36-Loch Golfanlage liegt in traumhalfter Landschaft und gehört sicher zu den schönsten Anlagen in Mitteldeutschland.

Bad Blankenburg-4Den Platz selber überquert man Richtung Wald auf dem extra dafür angelegten Weg der bergan Richtung Galgenberg bzw. Müllershausen führt. Kurz vorm Waldrand kann die wunderschöne Wiese, mit ihrem alten Bestand an Obstbaumen, perfekt zum Picknick genutzt werden. Wir hatten das Glück in einem Meer von „Pusteblumen“ zu rasten.

PustblumeWaldgaststätte und Aussichtsturm

Weiter geht der Weg durch den Wald bis zur Waldgaststätte Müllershausen. Hier werden noch echte Thüringer Köße von Hand zubereitet. Mit anderen Worten: eine Einkehr ist unbedingt zu empfehlen!

Kurz vor der Gaststätte zweigt ein kurzer steiler Stichweg zum „Carolinenturm auf dem Kötsch“ ab. Der 26 m hohe Turm wurde 1909 errichtet und ist Großherzogin Caroline von Sachsen-Weimar-Eisenach gewidmet. Mehrere solche Aussichtstürmen gibt es in ganz Thüringen, die zu Ehren der Frauen des Weimarer Hofes errichtet und nach ihnen benannt wurden.

Zurück zum Parkplatz gelangt man, wenn man dem gut ausgeschilderten Weg Richtung Saalborn (grüner Strich auf weissem Grund) folgt. In der Ortschaft Saalborn selbst trift man wieder auf dem Goethewanderweg (großes grünes G auf weissem Grund). Diesem folgen wir bis zum Parkplatz, dem Ausgangspunkt der Wanderung.

Bad Blankenburg-6Die gesamte Wanderung beträgt ca. 15 km und ist mit Rast und Einkehr ohne Hektik in ca. 5 Stunden gut zu schaffen. Viel Spaß!

FacebooktwitterpinterestmailFacebooktwitterpinterestmail